Campingausflug im Teutoburger Wald

Das war doch nett: Bei bestem Sonnenschein nordwärts gen Teuto. Hin und Rückweg ohne besondere Zwischenfälle. Mit besonderer Vorfreude auf den dicken Anstieg in Tecklenburg, den ich aber geradezu genossen habe.

Nach Tecklenburg dann wieder die übliche teutotypische Pfadfinderprüfung. Eine auf googleMaps abgesteckte Strecke war gesperrt…Baustelle. Nach diversen Umleitungen war dann wenige Kilometer später der Asphalt gefräst, ich fuhr trotzdem drüber.

Nachdem ich ohne Ortskenntnisse etwas angenervt  mein Tagesziel erreicht hatte

(Bruder und Schwägerin campieren bei Leeden) gabs Eistee, Banane und Powergel.

Rückweg dank Rückewind dann im „Tempomat“ Modus 30+X, am Ende standen 94km auf der Uhr.

Autor: tkisnat

Über die Saison diese und jene Trainingsausrede, im "Wettkampf" (Münsterland Giro) dann immer vorne drin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s